Kategorie: Tiergedichte

Vergessliese Eichhörnchen

23. August 2018 0

Der Nussbaum dort im Garten er trägt in diesem Jahr ganz viele reife Nüsse, schau hin – sie leuchten klar. Das Eichhörnchen im Walde kennt jeden Baum genau. Es mag die vielen Früchte und ist ganz flink und schlau. Da hockt es nun im Baume, es pflückt und frisst im Nu ganz viele kleine Kerne;…

Von Hans-Werner Kulinna

Vogelflug

23. August 2018 0

Ihr fliegt nicht einfach so nach Haus, die Forscher fanden’s schnell heraus. Ihr habt es euch gut ausgedacht, so kommt ihr sicher durch die Nacht. In Reih und Glied und keiner drängelt, es ist auch niemand da, der quängelt. Der Stärkste fliegt ganz oft voran, so kommen alle sicher an. Und wenn er nicht mehr…

Von Hans-Werner Kulinna

Wenn Pinguine Menschen wären

23. August 2018 0

Wenn über Nacht es könnt geschehn, dass Menschen Pinguine würden, sie würden sich dann gut verstehn. Sie machten‘s wie die schlauen Tiere, sie stünden eng zusammen und niemand brauchte  Kälte spüren. Doch Menschen sind nicht gleich den Tiere so müssen sie halt weiter frieren in ihrer armen Menschlichkeit. © Hans-Werner Kulinna

Von Hans-Werner Kulinna

Wenn Wale singen

23. August 2018 0

Wenn Wale laut singen, dann soll es weit klingen. Und Menschen sich fragen: Was wollen sie sagen? Wenn Wale laut singen, dann wird es wohl stimmen, dass Forscher es stört, weil ’s keiner versteht. Wenn Wale laut singen, dann mag es wohl sein, dass sie sich orientieren, um sich nicht zu verlieren. Wenn Wale laut…

Von Hans-Werner Kulinna

Wie Esel halt sind

23. August 2018 0

Esel sind doch sture Tiere, dumm sind sie und auch ganz faul. Esel fressen unermüdlich und das weiß ich ganz genau. Manche Menschen sind genauso, faul, gemütlich, stur und dumm, stehen stumm in jeder Ecke, kriechen vorwärts wie die Schnecke. Lass dein Reden, dein Geschwätz, weißt du, was ich gar nicht schätz‘, ohne Denken so…

Von Hans-Werner Kulinna

Wintervögel

23. August 2018 0

Wie gut, dass ich kein Vogel bin in dieser ach so kalten Zeit. Ich würde frieren immerfort egal an welchem Ort. Den Vögeln macht das gar nichts aus, sie tragen dicke Federn. Du siehst sie so im Häuschen hocken, sie brauchen nicht mal Socken. Sie sitzen dort und denken still: Ob uns wohl einer füttern…

Von Hans-Werner Kulinna

Zehn kleine Igelkinder

23. August 2018 0

Zehn kleine Igelkinder reisten durch das Land. Nur eines wollte schwimmen gehen, es blieb zurück am Strand. Neun kleine Igelkinder krochen in ein Haus. Doch eines fiel ins Kellerloch und fand nicht wieder raus. Acht kleine Igelkinder suchten ein Versteck. Und eines hat sich toll versteckt, jetzt ist es spurlos weg. Sieben kleine Igelkinder saßen…

Von Hans-Werner Kulinna

Zehn kleine Pinguine

23. August 2018 0

Zehn kleine Pinguine reisten durch das Land. Nur eines wollte schwimmen gehen, es blieb zurück am Eismeerstrand. Neun kleine Pinguine krochen in ein Haus. Doch eines fiel ins Kellerloch und fand nicht wieder raus. Acht kleine Pinguine suchten ein Versteck. Doch einer hat sich so versteckt, jetzt ist er spurlos weg. Sieben kleine Pinguine saßen…

Von Hans-Werner Kulinna

Zitronenfalter

23. August 2018 0

Zur Mittagszeit in Wald und Feld – tief wachsen die Zweige ganz munter und gucken runter ins frische Gras – doch ganz ohne Krach und viel Radau naht plötzlich ganz leise ein Falter so weiß – du siehst ihn genau – nah so was –  er zappelt und flattert und wiegt sich und schmiegt sich…

Von Hans-Werner Kulinna