Wer mit dem Strom schwimmt, der ist tot

23. August 2018 0 Von Hans-Werner Kulinna

Wo jeder wegschaut, schaue hin,
wo jeder stumm ist, sprich’ dich aus,
wo jeder müde wird, bleib’ wach,
wo jeder bleibt, da gehe raus.

Wo jeder jammert, mach’ nicht mit,
wo jeder schwarz sieht, sieh’ doch bunt,
wo jeder groß tut, bleib’ bescheiden,
wo jeder kränkelt, bleib’ gesund.

Wen keiner liebt, den wag’ zu lieben,
wen keiner mag, dem winke zu,
wen keiner sieht, den willst du sehen,
wen keiner achtet, achte du.

Wo keiner tröstet, spende Trost,
wo jeder jubelt, bleibe leise,
wo keiner mithilft, pack mit an,
wo jeder schimpft, da bleibe weise.

Wo jeder prahlt, da bleib’ bescheiden,
wo nur die Angst herrscht, mache Mut,
wo jeder hinrennt, bleibe weg,
wo jeder schlecht ist, da sei gut.

Wo keiner hingeht, da geh hin,
wo alle lachen, schweige du,
wo keiner wartet, warte gleich,
wo jeder rennt, setz’ dich zur Ruh.

© Hans-Werner Kulinna