Meine Oma

23. August 2018 0 Von Hans-Werner Kulinna

Ich freu’ mich auf den Omatag.
Warum? – weil ich sie gerne mag,
wenn sie mich tröstet in der Nacht
und wenn sie freundlich mit mir lacht.

Wenn Mama nicht zu Hause ist,
der Papa grad’ mit Freunden isst
und Oma kommt in unser Haus,
dann sprechen wir uns richtig aus.

Sie kennt Geschichten stundenlang,
die meisten hab’ ich schon gekannt.
Sie redet gern von alten Zeiten
in Freude und auch Traurigkeiten.

Und wenn sie von der Schule spricht,
gar mancher Rohrstock dann zerbricht
in ihren schönen Schulgeschichten,
dann denk’ ich, Oma könnte dichten.

Sie kann auch schimpfen und zwar echt,
doch meistens hat sie leider recht,
wenn wir gar dumme Sachen machen,
dann ist ihr wirklich nicht zum Lachen.

Und wenn sie sagt: “Mein Enkelkind,
du wächst nach oben so geschwind!”
Dann sag ich’s ihr in einem Satz:
“Du Oma, bist für mich ein Schatz!”

© Hans-Werner Kulinna