Kleiner Drache

23. August 2018 0 Von Hans-Werner Kulinna

Heute Nacht hab ich im Traum,
ein Tier gesehen – du glaubst es kaum.

Es kam geflogen durch mein Fenster,
in meinem Traum sah ich Gespenster.

Doch als ich näher hingesehn,
da war‘s ein Drache früh um zehn.

Er sprach von meines Bettes Rand:
Wir reisen in ein fernes Land.

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen,
ich hatte Lust etwas zu wagen.

Ich sprang auf seinen großen Rücken,
ich wollt mich schnell mit ihm verdrücken.

Wir flogen übers weite Meer,
im dichten Himmelsflugverkehr.

Dann fing es kräftig an zu stürmen
und über uns sich Wolken türmen.

Nach Stunden kamen wir ans Ziel.
Ich wachte auf und sah nicht viel.

Die Landung hat mein Freund versäumt,
ich hatte alles nur geträumt.

© Hans-Werner Kulinna